background
Text Technology
applications
Digital Editions
AAC Encyclopedia
Parallel Textcorpora
Transmedia Projects
Lexicography
ELLA
Thematic Corpora
Lab
Institution
Arthur Schnitzler
Tagebuch
AAC-
Namendatenbank zu “Arthur Schnitzler: Tagebuch”
Print
Die zwischen 1981 und 2000 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erarbeitete Edition von Arthur Schnitzlers Tagebuch 1879 bis 1931 wurde im Mai 2000 mit dem Erscheinen des zehnten Bandes abgeschlossen. Danach wurde der bis dahin lediglich in Form einer traditionellen Zettel-Kartei festgehaltene Datenbestand zu den insgesamt 8.506 Personennamen und Fremdwerktiteln, die im Tagebuch erwähnt sind, in eine Datenbank übergeführt. Das eröffnete auch die Möglichkeit, Informationen, die zwar eruiert worden waren, aber über das in der gedruckten Ausgabe Wiedergegebene hinausgingen, in dieser digitalen Version festzuhalten.
Die Angaben bestehen aus den Eckdaten, also Geburts- und Sterbeort und genaues Geburts- und Sterbedatum, außergewöhnliche Todesumstände, wesentliche berufliche Tätigkeiten, verwandtschaftliche Beziehungen. Alle im Tagebuch erwähnten Fremdwerke sind mit überprüften Titeln angeführt, seien es literarische, wissenschaftliche oder musikalische, ebenso ca. 600 Filmtitel, die dem jeweiligen Regisseur zugeordnet sind.
AAC Encyclopedia
Personal Names in
“Der Brenner”
Proper Nouns in “Die
Fackel”
Periodicals in “Die
Fackel”
Names in
“Arthur Schnitzler:
Tagebuch”
AAC Databeses

Kontakt:
Peter M. Braunwarth
Links: Umschlagseite des letzten Bandes des Tagebuchs von Arthur Schnitzler.